MOI III Curriculum für die Stipendiaten und Kollegiaten

Vorlesungen

  • Basisvorlesung "Immunologie"
  • Spezialvorlesung zum Thema "Infektiologie" durch die Projektleiterinnen und Projektleiter der Graduiertenschule mit einem jeweils anschließenden Werkstattgespräch

Lab-Rotationen

  • Lab-Rotationen - Hier werden die Stipendiaten und Kollegiaten sich gegenseitig in ein- bis zweiwöchigen Laboraufenthalten besuchen, um Einblick in andere Formen der Infektion und andere methodische Techniken zu erhalten. Das Ziel ist, den Stipendiaten und Kollegiaten einen Einblick in die vielfältigen infektiologischen Forschungsthemen und Labortechniken zu ermöglichen.

Soft Skills

  • Teilnahme an insgesamt sechs weiterqualifizierenden Workshops zum Training von Schlüssel­qualifi­kationen, wie z. B. Präsentation und Kommunikation sowie Lehren und Lernen.

MOI-Symposium

  • Planung und Durchführung eines jährlich stattfindenden MOI-Symposiums. Im Rahmen des MOI-Symposiums präsentieren die Stipendiaten und Kollegiaten den jeweiligen Stand ihrer Arbeiten und laden einen Gastredner ein, die "Manchot Lecture in Infection Biology" zu halten. Die Auswahl erfolgt aufgrund des Vorschlags der Stipendiaten und Kollegiaten und soll eine junge Wissenschaftlerin bzw. einen jungen Wissenschaftler mit herausragender infektiologischer Expertise auszeichnen. Auf dem 3. MOI-Symposium wird zusätzlich noch ein Forschungspreis für eine herausragende Dissertation der MOI Graduiertenschule vergeben.

Berichtspflichten

  • Dokumentation der regelmäßig stattfindenden Treffen mit den Betreuerinnen und Betreuern
  • Regelmäßige Statusberichte
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenProf. Dr. Johannes Hegemann