Das Ziel der Manchot Graduiertenschule ‚Molecules of Infection‘ (MOI) ist die Entschlüsselung komplexer Wirt-Erreger Interaktionen. In den Einzelprojekten werden neue Strategien zur Elimination von Pathogenen bei Infektionskrankheiten erforscht.

Im Oktober 2009 starteten in der ersten MOI Runde insgesamt 13 Doktorandinnen und Doktoranden mit ihren Projekten. Mittlerweile wurden alle Projekte erfolgreich abgeschlossen.

Die zweite Runde der Manchot Graduiertenschule „Molecules of Infection II“ (MOI II) begann im April 2013 und umfasste nun insgesamt 18 Dissertationsprojekte. Hiervon sind bereits die ersten erfolgreich mit der Promotion abgeschlossen worden.

Die Liste der bereits veröffentlichten Publikationen – weitere sind in Vorbereitung – die Anzahl der Konferenzteilnahmen und Vorträge spiegeln die Leistungsbereitschaft und den Erfolg der MOI I und II Stipendiatinnen und Stipendiaten wider.

Die nun dritte Phase der Manchot Graduiertenschule startete im Oktober 2016 und wird insgesamt wiederum 18 Projekte umfassen. Viele der neuen Projekte bauen auf den Ergebnissen der Vorläuferprojekte in MOI I und II auf. Die Promotionsprojekte verteilen sich hierbei auf vier inhaltlich aufeinander abgestimmte und miteinander verknüpfte Themengebiete:

  • Mechanismen der viralen Infektion
  • Bakterielle Proteine in Infektion und Infektionsbekämpfung
  • Molekulare Regulationsmechanismen bei Pilzen
  • Immunkontrolle der Infektion.

Im Rahmen des Qualifizierungsprogrammes der Graduiertenschule gewinnen die Doktorandinnen und Doktoranden in Vorlesungen, Seminaren und Praktika einen umfassenden Einblick in die Infektionsbiologie der vier großen Erregergruppen Viren, Bakterien, Protozoen und Pilze sowie der Immunantwort der Wirtszelle. Zudem werden sie auf einem Alumni-Treffen ihre Vorgängerinnen und Vorgänger aus MOI I und II kennenlernen, sowie einen Career Day vorbereiten, um Informationen zu ihnen noch unbekannten Berufsfeldern zu erhalten.

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten werden in den kommenden dreieinhalb Jahren ihre Promotionsprojekte durchführen. Zusammen mit den Stipendiatinnen und Stipendiaten haben zudem bis zu 6 Kollegiatinnen und Kollegiaten die Möglichkeit das komplette Curriculum der Graduiertenschule zu absolvieren.

Die Förderung der Forschungsprojekte und die strukturierte Graduiertenausbildung im Rahmen der Manchot Graduiertenschule wird durch die großzügige Unterstützung der Jürgen Manchot Stiftung ermöglicht. Darüber hinaus wird die MOI III auch wieder durch den Strategischen Forschungsfonds der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf unterstützt.

Sprecher der MOI Manchot Graduiertenschule

Prof. Dr. Johannes Hegemann

Stellvertretender Sprecher
der MOI Manchot
Graduiertenschule

Prof. Dr. med. Klaus Pfeffer
______________________

wiss. Koordinatorin der MOI Manchot Graduiertenschule

Dr. Inge Krümpelbeck

MOI Manchot Graduiertenschule
Heinrich-Heine-Universität
Düsseldorf
Universitätsstraße 1
Gebäude: 25.12
Etage/Raum: 00.33
Tel.: +49 211 81-11877
Fax: +49 211 81-10637
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenProf. Dr. Johannes Hegemann